HOLZ MACHT GESUND

Das ist das Ergebnis einer Studie von Joanneum Research. Die Forscher wiesen nach, dass Schüler, die in einer Massivholzklasse unterrichtet werden, gesünder leben als Kinder in Standardklassen.

Untersucht wurden zwei mit Massivholz eingerichtete und zwei Standardklassen in der Hauptschule Haus im Ennstal. In den über ein Jahr laufende Messungen, für die u.a. Herzfrequenzmessgeräte eingesetzt wurden, fand man heraus, dass in den Massivholzklassen die Herzarbeit im Mittel um 8600 Herzschläge pro Tag reduziert ist.

Die Ergebnisse sind in ihrer Eindeutigkeit verblüffend. Holz wirkt sich positiv auf Regenerationsfähigkeit und Kreislaufregulation der Schüler aus. Die Leistungs- und Konzentrationssteigerung ist enorm. Grund für die Herzfrequenzunterschiede sind laut Studie Stoffe im Holz, die beruhigen. Außerdem soll Holz Mikrowellen - etwa von Handys - und Elektrosmog deutlich besser abschirmen als sogar Stahlbeton.